4. Oktober 2011

handicap

Während ihr Sohn Homerun sich am Sonnabend auf der Rennbahn austoben durfte, konnte Mocca leider nur zusehen, da ihre Zehe noch etwas heilen muß.
Das Foto wurde wie immer von der Fotografin Rebecca Klemenz gemacht.

Kommentare:

  1. Da würde ich wirklich wahnsinnig gerne mal über das weiche Schnäuzchen streicheln (ich habe ja gelesen, im Gegensatz zum Streicheln eines Chihuahuas, soll es beim Whippet eher gefahrlos sein ;-)))

    Und an den Füßen schnuppern. Ich liebe Hundekäsefüße. *g*

    AntwortenLöschen
  2. ganz gefahrlos ist das nicht, denn einmal bekuschelt und du wirst sie nicht wieder los ;-))

    AntwortenLöschen
  3. ach... arme mocca.... hoffe, sie darf bald nochmal heftig flitzen, bevor die bahnen schließen.

    AntwortenLöschen
  4. Ja dann gute Besserung der Lady in Black!
    Grüßle vom Rössle

    P.S: Aus mir unerfindlichen Gründen klappt das hier leider nicht mit dem Kommentieren mit Wordpress, darum muss ich leider anonym, sorry. :-(

    AntwortenLöschen
  5. mmacht nix unter "Rössle" kann ich dich ja zuordnen ;-)

    AntwortenLöschen