28. Dezember 2012

facial expression

Wenn Afrika nach ihrem Erzfeind (das ist der Nachbar von gegenüber, der Afrika toll findet, sie jedoch ihn nicht) ausschau hält,


kann man immer an ihrem Gesichtsausdruck erkennen, 
ob der grad draußen ist oder nicht. 
Denn wenn er draußen nicht zu sehen ist, hat sie fast ein Grinsen im Gesicht.


24. Dezember 2012

Merry Christmas!

Liebe Leser, Gäste und alle Freunde! 
Wo auch immer ihr heute feiern werdet oder sonst irgendwie mit euren Familien und Freunden zusammen Weihnachten verbringt. 

Ich wünsche euch allen

Frohe Weihnachten!

Afrikaans: Geseende Kerfees!
Albanisch: Gëzuar Krishlindjet!
Amharisch (Äthiopien): Melkam Yelidet Beaa
Apache: Gozhqq Keshmish!
Arabisch: I'D Miilad Said!
Aragonese: Nabidà!
Armenisch: Shenoraavor Nor Dari!
Aromunisch (vlachisch, Nordgriechenland): Crãciunu hãriosu shi unu anu nãu, bunu  
Asturisch: Bones Navidaes!
Bandang: Mbung Mbung Krismie! 
Bengalisch: Shuvo Baro Din!
Bislama: Mi wisim yufala eerywan one gutfala Krismas!
Botsuana: Keresemose o monate le masego a ngwaga o montsha
Bretonisch: Nedeleg laouen!
Bulgarisch: Vasel Koleda! 
Chaha (Äthiopien): Bogem h n mh m!
Cherokee: Danistayohihv!
Cheyenne: Hoesenestotse!
Dänisch: Glædelig Jul!
Deutsch: Fröhliche Weihnachten!
Englisch: Merry Christmas!
Esperanto: Gajan Kristnaskon!
Estnisch: Rõõmsaid Jõulupühi!
Faroer: Gledhilig jól 
Finnisch: Hyvää Joulua!
Flämisch: Zalig Kerstfeest!
Französisch: Joyeux Noël!
Friaulisch: Bon Nadâl! 
Friesisch: Noflike Krystdagen!
Georgisch: Gilotsavt Krist'es Shobas!
Griechisch: Kala Christougenna!
Hausa: Barka da Kirsimatikuma!
Hawaiianisch: Mele Kalikimaka!
Hebräisch: Mo'adim Lesimkha!
Herero: Okresmesa ombwa!
Hindi: Shubh Naya Baras!
Holländisch: Vrolijk Kerstfeest!
Indonesian: Selamat Hari Natal! 
Inuit: Jutdlime pivdluarit!
Irisch: Nollaig Shona Dhuit!
Iroquois: Ojenyunyat Sungwiyadeson homungradon nagwutut!
Italienisch: Buon Natale!
Japanisch: Shinnen omedeto!
Javanesisch: Sugeng Natal!
Jiddisch: Gute Vaynakhtn!
Kantonesisch: Seng Dan Fai Lok!
Katalonisch: Bon nadal!
Kirundi: Noeli Nziza!
Kom (Kamerun): Isangle Krismen!
Korsisch: Bon Natale! 
Krio: Appi Krismes!
Kroatisch: Sretan Bozic! 
Kurdisch: Seva piroz sahibe!
Ladinisch: Bon Nadel!
Lakota: Wanikiya tonpi wowiyuskin!
Lettisch: Prieci'gus Ziemsve'tkus! 
Littauisch: Linksmu Kaledu!
Luganda: Amazalibwa Agesanyu!
Luxembourgeois: Schéi Krëschtdeeg! 
Malaysisch: Selamat Hari Natal!
Maltesisch: Nixtieklek Milied tajjeb! 
Makassar: Salama' Natal!
Mandarin: Kung His Hsin Nien!
Manx: Nollick ghennal!
Maori: Kia orana e kia manuia rava!
Mazedonisch: Streken Bozhik!
Monégasque: Festusu Natale!
Mongolisch:  Zul saryn bolon shine ony mend devshuulye 
Ndogo: Esimano olyaKalunga gwokombandambanda! 
Nepali: Krist Yesu Ko Shuva Janma Utsav Ko Upalaxhma Hardik Shuva!
Norwegisch: God Jul!
Palauanisch: Ungil Kurismas!
Polnisch: Wesolych Swiat!
Portugiesisch: Boas Festas!
Quechua: Sumaj kausay kachun Navidad ch'sisipi !
Rapa-Nui: Mata-Ki-Te-Rangi!
Rätoromanisch: Bella Festas daz Nadal!
Roma: Bachtalo krecunu Thaj!
Rumänisch: Craciun fericit!
Russisch: Pozdrevlyayu s prazdnikom Rozhdestva!
Sámi: Buorit Juovllat! 
Samoa: La Maunia Le Kilisimasi Ma Le Tausaga Fou 
Sardinisch: Bonu nadale!
Schottisches Gaelisch: Nollaig chridheil!
Schwarzfuß: I'Taamomohkatoyiiksistsikomi!
Schwedisch: God Jul!
Schwyzerdütsch: Schöni Wienacht oder E guëti Wiënachtä!
Serbisch: Sretam Bozic!
Sizilianisch: Bon Natali!
Slowakisch: Vesele Vianoce!
Slowenisch: Vesele bozicne praznike!
Spanisch: Feliz Navidad!
Suaheli: Krismas Njema Na Heri!
Sudan: Wilujeng Natal Sareng Warsa Enggal 
Somalia: ciid wanaagsan iyo sanad cusub oo fiican
Tagalog: Maligayang Pasko! 
Tahitisch: Ia ora i te Noera!
Thai: Suksan Wan Christmas!
Tok Pisin (Papua Neuguinea): Meri Krismas & Hepi Nu Yia
Tschechisch: Prejeme Vam Vesele Vanoce!
Ukrainisch: Veseloho Vam Rizdva!
Ungarisch: Kellemes Karacsonyiunnepeket!
Vietnamesisch: Chuc Mung Giang Sinh!
Walisisch: Nadolig LLawen!
Waray-Waray (Philippinen): Maupay nga Pasko ngan Mainuswagon nga Bag-o nga Tuig! 
Weißrussisch: Winshuyu sa Svyatkami!
Yoruba (Nigeria): E ku odun, e hu iye' dun!
Yupik/Sibirisch: Quyanalghii Kuusma!
Zulu: Sinifesela Ukhisimusi Omuhle!

18. Dezember 2012

the dark side of chocolate

Sehenswert und absolut Nachdenkenswert!

Gerstern Abend zeigte die ARD den zweiten Teil der Dokumentation
The dark side of chocolate von Miki Mistrati und Roberto Romano.

Für 230€ wird ein Kind aus Burkina Faso, Mali oder Niger verschleppt und als Sklave an Kakaoplantagen verkauft. Jährlich sind es Hunderte von Kindern zwischen 6,7,8,9,10 Jahren die verschleppt und verkauft werden.
Diese Kinder verdienen nichts.
Nestle hat einen jährlichen Umsatz von 70 Milliarden Euro. 

The dark side of chocolate I

The dark side of chocolate II

Wie können wir Schokolade ohne schlechtes Gewissen genießen? Indem wir den Herstellern sagen was wir wollen
 "Schokolade ohne Kinderarbeit!" 
Zitat: Miki Mistrati

17. Dezember 2012

In a time of universal deceit

 George Orwell said, 
"In a time of universal deceit, 
telling the truth is a revolutionary act."

13. Dezember 2012

not really cold-resistant

Morgendlicher Kältetest der Whippen. 
Wenn man sich Lyns Körperhaltung ansieht, erübrigt sich die Frage "heute mit oder ohne Mantel?".

10. Dezember 2012

long time no see

Ach und da war dann ja auch noch dieses Bild von Bruder und Schwester, das ich natürlich nicht unter den Tisch fallen lassen will!
Die Verwandtschaft ist unverkennbar.
Der Ansicht waren scheinbar auch Afrika und Parabellum, die sich natürlich sofort wieder erkannten ;-)


6. Dezember 2012

Afrikas feeling for snow

Vergangene Nacht, ist sehr zur Freude meiner Windeier, 
schöner frischer Pulverschnee gefallen. 
Soviel Schnee hat Afrika bisher noch nie gesehen, begeistert flitzte sie durch das kalte, pulvrige, weiße Zeug.

video

4. Dezember 2012

migrants connection


Meine Mädels mit Migrationshintergrund 


harmonieren sehr gut miteinander,


auch wenn Afrika die Kuschelattacken von Lyn oftmals als sehr gewöhnungsbedürftig empfindet.


3. Dezember 2012

consanguinitas

Wir waren am Wochenende in Bayern, respektive in München bei Elisabeth Naumann und Werner Röder. 
Kulinarisch wurde ich mit leckerem Braten und Semmelknödeln verwöhnt, während wir eifrig interessante Gespräche über Hundezucht, Verbandswesen und alles Mögliche führten.

Afrika durfte mit ihrem Bruder Parabellum durch den Garten toben.

video

Den Starnberger See hab ich auch gesehen, er war sehr schön, 


aber bei der Eises Kälte war nur ein kurzer Blick nach rechts 


und links möglich um dann schnell wieder ins warme Auto zu flüchten.


Wir kommen gerne wieder und das nicht nur wegen der leckeren Knödel!

27. November 2012

25. November 2012

have cojones

Nein es ist nicht Ostern.
Mut oder umgangssprachlich "Eier" hat derzeit 
Frau Dr. Bennemann (Zuchtkommisionsmitglied des DWZRV für die Rasse Greyhound), 
die konsequent das Ergebnis der Marsstudie und die unweigerlich daraus folgende Logik umsetzen will.


Dass das nun einigen Greyleuten nicht gefällt und sie dies in "f***book" und diversen Blogs mit  unqualifizierten Kommentaren wie 
"ohh,
 grober Unfug, 
was schwachsinnig, 
der Standard kann nicht geändert werden, 
das kriegt die nie durch  ......" belegen, könnte diverse Ursachen haben.
Mögliche Varianten:

Die Kommentierenden 
  • verstehen die Studie nicht
  • können nicht lesen 
  • sind aufgrund starker f***book-Prägung nur noch in der Lage sich einsilbig zu äußern
  • haben angst vor dem Verlust eines Feindbildes (es gibt ja dann im Ausstellungsring für die Showfraktion nichts mehr zu degradieren)
  • ......
Übrigens äußert Fr. Dr. Bennemann nirgends, dass der Standard geändert werden soll.
Ich würde mich über eine solche Rassevertreterin freuen!

21. November 2012

for all those, who ...

Für alle ewig Gestrigen, 
für alle bisher Ungläubigen,
für alle Engstirnigen,
für alle Medaillenträger die krampfhaft Falsches behaupten,
für alle die die Importbesitzer mobben.

Jetzt ist es raus!
Das ist kein Mischling!



Nach zu lesen ist es in der Marsstudie, die im Blog von
veröffentlicht wurde.

17. November 2012

No habrá nadie en el mundo

ich verabschiede mich mit dem wie ich finde wunderschönen Lied von
Buika No Habra Nadie En El Mundo
ins Wochenende


14. November 2012

What's the occasion?

Wenn ich die Couch sauge, flüchten die Whippen gemeinsam. Selbst Mocca, die diese Plastikschalen nicht leiden kann und sowieso nur auf der Couch oder im Bett liegt, quetscht sich dann mit rein.


8. November 2012

Right by your side

Die Ukraine und Afrika irgendwie ein unmögliches Dreamteam. Zusammen kuscheln, sich gegenseitig ärgern und immer, wenn ich in der Küche bin, stehen sie sofort wie ein Schatten neben mir.


6. November 2012

Come to me,


all you who are troubled and weighted down with care, and I will give you rest.
(Kommet her zu mir alle, die ihr mühselig und beladen seid; ich will euch erquicken.)
Matthew 11,28


Diesem Ruf des DWZRV werden wohl nun alle in Deutschland ansässigen Silken Windsprite- und Silken Windhoundbesitzer folgen, denn der Vorstand fordert die Landesgruppen auf, darüber ab zu stimmen, ob durch den DWZRV der SilkenWindsprite und Silken Windhound eine nationale Anerkennung bekommen soll.

Meine Meinung heißt eindeutig NEIN!

Warum so kleinlich fragen sich sicherlich viele meiner Blog-Leser.
Ich bin so kleinlich, weil der Silken Windsprite und auch der Silken Windhound zu Recht keine FCI- Zulassung bekommen haben, da es sich unter Anderem um hohe Träger des MDR 1 Defektes handelt. 
Zusätzlich werden die Silken Windsprite/Windhound in Deutschland auch Langhaarwhippet genannt. 
Das ist irreführend und zudem auch noch falsch, da es keine langhaarigen Whippet gibt! 
Weshalb also etwas unter die Fittiche nehmen, was nicht durchgezüchtet und genetisch mehr als Fragwürdig ist?  
Kümmern wir uns doch erstmal um unsere eigenen Rassen, als da wäre  z.b. 
der Azawakh. Hier könnte der Vorstand endlich mal das Import x Import Zuchtverbot zurücknehmen, da dies genetisch gesehen einen völligen Unsinn darstellt und engste Linienzucht(Inzucht)fördert. 95% der in Deutschland lebenden Azawakh sind eng miteinander verwandt.
oder 
der Irish Wolfhound, der neben seiner geringen Lebenserwartung eine nicht unerhebliche Anzahl an Krankheiten mit sich rumschleppt (dilatative Kardiomyopathie,Osteosarkom, Magendrehung, Epilepsie...).
oder 
der Whippet der seinen Ruf als gesunder Hund schon lange dadurch verloren hat, als dass auch er sich mit Epilepsie, Herzerkrankungen, Myostatin DeficiencyKryptorchismus .... herumschlagen muß.
oder, oder, oder ...
Ich könnte hier alle Rassen die sich unter dem DWZRV versammeln nennen, denn alle haben so ihre genetische Last zu tragen.
Wir sollten deshalb zuerst in den eigenen Reihen aufräumen und für weniger Krankheiten in den Populationen sorgen.
Silken Windsprite und Co. stünde es gut zu Gesicht dies auch zu tun um dann evtl. mit einer gesünderen Art wieder an zu klopfen.

3. November 2012

club mania


Man sollte die meisten Menschen 
mit einer Substanz bestreichen dürfen, 
die unsichtbar macht!

(Erich Kästner)

29. Oktober 2012

Morning's at Seven

Morgens um 7 geht es nach dem Füttern mit wohl gefülltem Bauch in die zweite Schlafrunde.


26. Oktober 2012

Woodstock in Timbuktu

Woodstock in Timbuktu - die Kunst des Widerstands

Heute Abend läuft in München, zur Eröffnung der Tage des Ethnologischen Films, eine Vorführung des Dokumentarfilmes
"Woodstock in Timbuktu"
der unter der Regie von Frau Désirée von Trotha entstand.

Warum ich dies in meinem Blog hier erwähne?

Erstens ist es ein sehr interessanter Dokumentarfilm über eine politische tragische Situation, die gut und verständlich von Frau von Trotha erklärt wird.

Und zweitens ist es die Heimat von Azenfouk der Mutter meiner Afrika. Es ist das Ursprungsheimatland der Azawakhs!
Deswegen geht es mich etwas an und deswegen rede ich darüber hier in meinem Blog, auch wenn viele Azawakhzüchter in Deutschland und Europa mit den Importhunden - den Afrikanern - nichts zu tun haben wollen!

20. Oktober 2012

Azawakh of Silverdale on TV

Azawakh of Silverdale  

der elegante Läufer aus der Wüste wird heute 

im bayrischen Fernsehen

um 14.35 Uhr gezeigt.

Jeder der dieses Programm nicht empfangen kann, hat anschließend die Möglichkeit,  die Sendung als Podcast  zu sehen.

Ich persönlich freue mich sehr darüber, dass die Verwandtschaft von Afrika im TV zu sehen sein wird.

Randbemerkung:
Es ist absolut unverständlich, weshalb der Deutsche Windhundzucht und Rennverband e.V.  trotz schriftlichen Hinweis auf diese Sendung, dies nicht auf seiner Website veröffentlicht. Ein Schelm, wer böses dabei denkt!

8. Oktober 2012

learning concept

Lernen im Alltag ist nicht nur nützlich, sondern macht uns allen Spaß, deswegen haben die Flitzpiepen heute unterwegs kleine Übungseinlagen absolviert, bei denen es mal nicht ums flitzen ging.

Homie macht alles mit einem absoluten Eifer und sieht hier beim  down  so schön ernsthaft aus.


Die kleene Lyn kanns auch sehr gut, vor allem dabei schön mit dem Köpfchen gerade ausblickend.


Mocca, die Chefin der Flitzpiepentruppe, führt den Befehl down auch wunderbar perfekt aus.


Afrika, die Jüngste  führt den Befehl sit  sehr schön exakt aus, auch wenn sie lieber Trecker jagen gegangen wäre und deshalb etwas beleidigt drein schaut.


5. Oktober 2012

Oh Jonny


Ich verabschiede mich mit diesem coolen Hamburger Song  ins stürmische Wochenende und wünsche allen gute Bodenhaftung!


4. Oktober 2012

radius of movement

Am Strand ist der mögliche Bewegungsradius groß. 
Das tut den Hunden gut und mir macht es Freude.
Hier steuert Mocca und Lyn gerade auf ein totes Tier zu.



29. September 2012

ragging

Afrika ist jetzt knapp 7 Monate alt und beschäftigt sich mit Dingen, mit denen sich alle Hunde in diesem Alter beschäftigen, nämlich: 
Unfug machen!


und lammfromm drein sehen.


25. September 2012

Coram coursingiudice et in alto mari sumus in manu Dei.

Wir gratulieren Azenfouk (der Mutter von Afrika) und Meliha of Silverdale zu ihrem tollen Erfolg beim deutschen Coursingsieger!

Azenfouk wurde 1. und hat somit den Titel "deutscher Coursingsieger" errungen.
Meliha of Silverdale wurde 3.  obwohl sie beim ersten Lauf mit 84 Punkten in Führung lag und beim zweiten Lauf unterwegs einen kill hinlegte, aber wie der header schon sagt "Coram coursingiudice et in alto mari sumus in manu Dei.".
Natürlich auch Gratulation an Elisabeth Naumann und Dr. Werner Röder, die Eigentümer und Züchter der beiden Mädels sind.

20. September 2012

good pillow

 A clean conscience Azawakh is a good pillow.

 Ein Azawakh ist ein gutes Kopfkissen



auch wenn dieser sich manchmal darüber beschwert.

17. September 2012

Life Is Beautiful

video
 Flitzen was das Zeug hält, das wunderschöne Wetter genießen
und
buddeln bis nach Südafrika.
video
 Kurz gesagt das Leben ist schön!

3. September 2012

Sorry ya can't get through


Mit dem Song von De La Soul verabschiede ich mich für eine Woche, da hier diverse Vorbereitungen zu treffen sind, die etwas Zeit benötigen. 
Ich werde mich dann, mit hoffentlich erfolgreichen Ergebnissen, zurückmelden.



2. September 2012

27. August 2012

coach a crew for a coursing


Im Kreis rennen oder Haken schlagen wie die Hasen. 
All das macht meinen Flitzpiepen immer wieder Spaß, auch wenn ich des öfteren vom Zusehen fast einen Drehwurm bekomme.


25. August 2012

Non plus ultra

Neben der Chefin zu liegen ist unübertrefflich und beliebt bei allen, so auch bei Afrika.


22. August 2012

I'm really touched.

Wenn Mocca mich so ansieht, berührt es mich immer sehr.
Mit ihren 9Jahren führt sie souverän meine Flitzpiepentruppe an.
Keiner zweifelt ihre Führungsrolle an, niemand sägt an ihrem Thron. 


20. August 2012

heat-resistant

Kaum kommt ein leichter Wind auf, wird trotz der derzeit hohen Temperaturen gerannt was das Zeug hält.

video

18. August 2012

Sonne, Galão und mehr

Mit Cesaria Evora verabschiede ich mich ins Wochenende.
Genießt wie wir Sonne, Galão und mehr.


15. August 2012

A penny for your thoughts.


Manchmal, wenn sie mich so ansieht wie jetzt, dann wüßt ich schon ganz gern, was sie denkt.

9. August 2012

change sides

Das Wetter war so schön gestern Abend, dass ich kurzerhand mit den Hunden nach der Hundeschule die Fähre genommen hab, um sie auf der anderen Seite der Elbe, am Deich flitzen zu lassen.
Auf dem Rückweg Bilder gemacht, mit den Hunden die Bockwurst geteilt und in 10min wieder zu hause gewesen.





7. August 2012

Homies metier

Wenn Homie nicht gerade spielt, rennt und Haken schlägt, frisst oder schläft, dann ist er leidenschaftlich hinterm Hasen her.
So schön kann ein Whippetleben sein;-)


5. August 2012

petty larceny of food

Dieses Jahr hab ich ein Mirabellebäumchen gepflanzt, das schon 9 Früchte trug. Alle, bis auf diese Letzte, die ich heute gerettet habe, hat Afrika geklaut. Einige Male konnte ich sie dabei beobachten, wie sie die Kleinen gelben Dinger kunstvoll ab gezupft hat.
Mundraub nennt man so etwas!


1. August 2012

31. Juli 2012

next lesson

Derzeit üben wir Abruf auf Pfiff, das sieht dann ungefähr so aus.

video




28. Juli 2012

follow the signs W:O:A

Es ist wieder soweit!
Bald herrscht hier Ausnahmezustand, denn es ist Wacken 2012
Wir werden eingezäunt
Zeltstädte werden errichtet
Die Routen der Metalheads in Bahnen gelenkt.
Ausverkauft ist schon lange (meist wenige Wochen nach Wacken).

25. Juli 2012

Sighthounds in motion


Auf unseren täglichen Runden geht es meist so zu :
flitzen, schnüffeln, flitzen, abrufen lassen


video

23. Juli 2012

Azawakh sorely in need!

Zur diesjährigen Azawakhjahresausstellung nach Hünstetten bin ich gefahren, um mir als Neuling dieser Rasse, eine große Anzahl an Azawakh ansehen zu können.

Ich selbst habe, wie ihr alle wisst, einen Welpen von Azanfouk einer Importhündin der Azawakhzüchter of Silverdale. Importiert wurde Azenfouk von Elisabeth Naumann und Dr.Werner Röder.

Was ich jedoch auf der Azawakhausstellung gesehen habe, hat in meinen Augen nichts gemein mit dem Import-Azawakh!
Ich war gelinde gesagt schockiert.
Hochsteppende,  überängstliche oder aggressive Hunde mit teilweise langen Rücken, schlackernden Gelenken wurden mehrheitlich gezeigt. Hunde, die niemals in der Lage sind, das zu tun wofür sie in Afrika gezüchtet und gehalten werden. In Afrika wird diese Rasse unter anderem  für die Jagd gehalten.
Hier bei uns ist die Jagd mit Hetzhunden verboten, dafür wird den Tieren alternativ das Rennen oder das Coursing geboten. Für diesen Sport sind gesunde stabile Gelenke, eine kräftige Muskulatur und vorallem ein Brustkorb in dem ein großes Läuferherz genügend Platz hat, zwingend!

Schockiert war ich  über das Verhalten der Hunde und Handler (Eigentümer oder Vorführer der Hunde). Ich habe gesehen wie ein Hund vor den Augen des Zuchtschaurichters geschlagen wurde, weil dieser, als er auf Vollzahnigkeit hin überprüft werden sollte, schnappte.

Schockiert war ich, als ich mitansehen musste, wie ein Hund seinen Besitzer und  den Zuchtschaurichter attackierte. Nebenbei bemerkt wurde Hund und Halter mit V2 belohnt!

Schockiert war ich als ich mitansehen musste, dass Hunde die vor Angst aus dem Ring laufen nicht disqualifiziert werden, sondern wieder in den Ring geholt wurden und weiter ging das "fröhliche" Richten.

Schockiert und traurig bin ich darüber, dass in der relativ kurzen Zeit (seit 1980), in der diese Rasse ihren eigenen Standart unter der FCI hat (Gruppe 10, Sektion 3, Standard Nr. 307), es Züchter geschafft haben  diese Hunde kaputt zu züchten. 

Mit anderen Windhundrassen wäre so etwas nicht möglich, denn wenn z.b. ein Whippet, Barsoi, Afghane ... sich so benimmt fliegt Halter und Hund aus dem Ring. Im übrigen gilt, dass wer den Ring verlässt (egal ob Hund oder Handler) keine Bewertung bekommt, dasselbe gilt für Hunde, die zu spät in den Ring gebracht werden. Für Hunde die beißen und Aussteller, die ihre Hunde schlagen.
Der Azawakh ist meines Erachtens wirklich in Not.

15. Juli 2012

Gaudeamus igitur, iuvenes dum sumus!

spielen, toben, fressen, schlafen, spielen, toben, fressen, schlafen, spielen, toben, fressen, schlafen, spielen, toben, fressen, schlafen, spielen, toben, fressen, schlafen, spielen, toben, 
fressen, schlafen, spielen, toben, fressen, schlafen, 
spielen .....





12. Juli 2012

tooth fairy

Liebe Zahnfee, 

für meinen ersten Zahn wünsche ich mir eine leckere Kaustange.
Bitte leg mir die Kaustange so hin, dass die frechen Whippen sie mir nicht wegschnappen, ehe ich morgen früh wach werde.
Deine Afrika


10. Juli 2012

play tag

Egal ob es regnet oder die Sonne scheint, 
flitzen kann man bei jeder Wetterlage.

video

8. Juli 2012

The Yellow Brick Road Song

...
There's no tornado that can stop us now
...



Randbemerkung: 
Es wird ein heißer Spätsommer!
Ladungen zu diversen Strafverfahren liegen mir vor. Nein, nein, nicht ich bin angeklagt, sondern fungiere als Zeugin. Wer aufmerksam meinen Blog liest kann relativ schnell erraten um welche Personen (die in den o.g. Verfahren angeklagt sind) es sich hierbei handelt. 
Eine Berichterstattung meinerseits kann auch in diesem Fall leider erst zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen.

3. Juli 2012

Coursing in Greppin

Das Coursing, das als Probe für die EM 2013 vorort angekündigt wurde, lief eher unter dem Motto "Pleiten Pech und Pannen!"
Wenn Greppin die Coursing EM 2013 ausrichten will, dann müssen sie eine Steigerung von mindestens 150% hinlegen, ihre Maschinen auf Vordermann bringen, den Hasen schneller auslegen und vorallem üben wie man einen Parcour umsteckt.
Das Drumherum d.h. Essen, Standplätze, Sauberkeit des Platzes... war prima.

Nach dem Coursing lief Azenfouk (die Mutter von Afrika) mit einer genialen Helmkamera über den Platz. Das Video dazu könnt ihr hier sehen. Coursing aus der Sichtweise von Azenfouk

23. Juni 2012

Good morning starshine

Good morning starshine
the earth says hello
you twinkle above us 
we twinkle below 
...
zitat:Hair