1. März 2012

What a shame!

Er war ein schöner netter junger Deerhound.
Etwas älter als Mocca war er. In der Hundegruppe zeigte er sich ausgeglichen und freundlich. Die Initiatorin dieser Gruppe kümmerte sich liebevoll um ihn, bürstete ihn, brachte ihm Gehorsam bei, holte ihn täglich von seinem zu hause ab und brachte ihn nach ca. 2Stunden Auslauf wieder zurück.  
Irgendwann durfte er nicht mehr an dieser Gruppe teilnehmen (was nicht an der Gruppenleiterin lag). Mit dieser Entscheidung ging es bergab mit ihm.
Er hatte nur noch wenig Auslauf, wurde rüpelig und ungnädig. Beim Coursing wollte niemand seinen Hund mit ihm laufen lassen. Er wurde auch nicht trainiert, d.h. raus aus dem Auto, auf den Parcour und ohne ihn ab zu laufen im Anschluss gleich wieder rein ins Auto.
Sein körperlicher Verfall war sichtbar.
Wie es ihm jetzt geht und ob er überhaupt noch lebt weiß ich leider nicht.

Es gibt Hunde, deren Schicksal einen berühren.
Er war für mich so einer.


Kommentare:

  1. Wie unendlich traurig!
    Woher komt er und was sagt der Züchter dazu????

    AntwortenLöschen
  2. Schade für - und um das Tier ;-(
    Auch für (Haus)Tiere gilt - jeder darf sich eines anschaffen und halten, ohne dafür je eine Befähigung nachweisen zu müssen.

    AntwortenLöschen
  3. wirklich traurig....
    wobei mich sowas mehr wütend als traurig macht.

    AntwortenLöschen