15. April 2012

the coursing - season is young

Gestern waren wir zum Coursingtraining und gleichzeitigem Saisonbeginn des Hoisdorfer Windhundrennclub e.V.
Homie war zu schnell für die Maschine,
hatte dennoch Spass
und legte mehrere kills hin.

Penny war begeistert, dass es wieder den Hasen zu fangen galt und zeigte einen sehr schönen Lauf!

Baruch, der Chart Polski war auch mit großem Eifer dabei.

Die Bilder hat Ilona Girod gemacht. Vielen Dank dafür!

Kommentare:

  1. Zu schnell für die Maschine! Das Goldstück.

    AntwortenLöschen
  2. Laie, der ich bin, frage ich: Die Hunde laufen Wettbewerbe? Geht es da um die Ehre oder um Geld? Wieviele Bewerbe gibt es da pro Jahr? Ist das ein MUSS oder nur aus Spass?
    Fragen über Fragen!

    AntwortenLöschen
  3. Hi Elisabetha, ja die Hunde laufen Wettbewerbe,die auf der Rennbahn und dem Coursingparcour ausgetragen werden.Es gibt u.a. die Europameisterschaft, den deutschen Coursingsieger,diverse Ladessiegerrennen,Bundessiegerrennen, int.Windhundderby, Rennen um die goldenen Renndecke, deutsches Windhundderby,Deutscher Windhund Zucht und Rennverbandsieger/coursingsieger, usw....

    Wetten kann man hierbei nicht, aber indirekt geht es schon um Geld, denn die eigene Nachzucht von erfolgreichen Hunden kann natürlich besser verkauft werden, als die eines nobody.

    AntwortenLöschen
  4. Um Spass geht es auch, zumindest mir und meinen Hunden. Es gibt natürlich auch die Fraktion, bei denen es immer um alles geht, auch beim Training.
    Müssen tut man gar nichts;-) Kannst also auch mit Windhunden auf der heimischen Couch sitzen bleiben, aber da der Windhund ein Hetzjäger ist sollte er dies auch ausleben dürfen und das geht eben nur auf dem Coursingparcour oder der Rennbahn.
    Hier kannst du dich ein wenig informieren http://www.dwzrv.de//files/broschuere_dwzrv.pdf

    AntwortenLöschen
  5. Homerun looks so great!

    AntwortenLöschen
  6. Sehr beeindruckend, wie die laufen und sich in die Kurve legen können. :-)

    AntwortenLöschen