30. April 2012

When that fast car picks you up


Sehr schön kleine Afrika, dein Mitgiftkoffer füllt sich langsam!
Toll dass du uns den Jaguar mitbringst.
Ich muß sagen, dein exklusiver Geschmack gefällt mir.

28. April 2012

flawless

Absolut tadellos wie die Lütten das Kommando "sitz" befolgen.
ok,ok sie himmeln auch die Näpfe an, aber der Weg ist das Ziel und der führt hier zu einem sehr respektablen Ergebnis.

23. April 2012

You never know

Möglicherweise gibt es in Norddeutschland keine Löffel, denkt Afrika und packt schon mal alles was sie kriegen kann in ihr Reisegepäck.

21. April 2012

create space

Da auf der Matte sooo wenig Platz ist,  muß Afrika ihren Popo wirksam einsetzen, um hinter der Checkerin noch ein Eckchen für sich zu finden.

19. April 2012

outdoor games

Spielerisch die Umwelt erkunden und Erfahrungen sammeln, das ist in den ersten Lebenswochen prägend und wichtig.
Unabhängig davon, dass es auch jede menge Spass für die Züchter und die Lütten bedeudet.

Mut und Balance,

flitzen ohne ende,

spielerisch

die Rangordnung erproben

Alle Azawakh-welpenbilder, die ich bisher in meinem Blog
veröffentlicht habe, stammen von den Züchtern
Elisabeth Naumann und Dr. Werner Röder
und wurden mir zur Verfügung gestellt, worüber ich mich immer wieder freue.

15. April 2012

the coursing - season is young

Gestern waren wir zum Coursingtraining und gleichzeitigem Saisonbeginn des Hoisdorfer Windhundrennclub e.V.
Homie war zu schnell für die Maschine,
hatte dennoch Spass
und legte mehrere kills hin.

Penny war begeistert, dass es wieder den Hasen zu fangen galt und zeigte einen sehr schönen Lauf!

Baruch, der Chart Polski war auch mit großem Eifer dabei.

Die Bilder hat Ilona Girod gemacht. Vielen Dank dafür!

14. April 2012

Afrika oh Afrika

Hier im Norden der Republik haben die Whippen Zähne am anderen Ende und keinen Tennisball an der Rute, ich hoffe das ist dir klar;-)

12. April 2012

in and out

Spielerisches Üben für den Alltag bedeutet u.a., dass die Lütten lernen gerne in einer Transportbox zu sitzen. Das ist später wichtig für den sicheren Transport in Auto, Flugzeug, starten aus der Startkiste an der Rennbahn usw.
Elisabeth hat die Transportkiste in den Welpenauslauf gestellt und den Dingen seinen Lauf gelassen. Das sieht dann so aus:

alle sind neugierig reingeklettert, der Popo von Afrika passte nicht ganz rein.

Nun ist Afrika drin, aber die Checkerin fliegt raus.


Genug geübt!Schnell schnell alle wieder raus!

9. April 2012

Ostern in Afrika

Afrika ist in Deutschland!
Genauer gesagt mitten in München.
Ich weiß wovon ich rede, denn ich war da.

Ruhig gelegen ist dieses schöne Refugium der Azawakhs of Silverdale.

Elisabeth und Werner, waren ein sehr nettes Gastgeberpaar, die alle meine Fragen um/über die Azawakhs beantworten konnten.

Weitere Fragen werden kommen, darauf können sie gefasst sein ;-)

Am Abend meiner Ankunft gab es zum Abendessen selbst gemachte leckere Rouladen, superleckere Semmelknödel und Soße, von der ich mir gleich mehrmals nahm.

Die Hunde hab ich gesehen, alle haben mit ihren jeweiligen Persönlichkeiten einen tollen Eindruck auf mich gemacht.

Happy und ihre Welpen hab ich auch gesehen.
Die Lütten haben sogar ein extra Spielzimmer, falls das Wetter zu mies ist. Ansonsten residieren die Kleenen im Welpenzimmer, Wintergarten und bei schönem Wetter im Garten.

Nach langen Gesprächen, Abwägungen, Erläuterungen und der Überlegung welche der Mädels besser in meine sehr agile Truppe passt, hab ich mich entschlossen.

Die kleine Rote wird im Mai zu mir und meinen Windeiern in den Norden der Republik ziehen.

Also kleine Afrika, schön weiterspielen, fressen, groß und stark werden, denn in einigen Wochen hole ich dich ab!

Vielen Dank im Voraus an Elisabeth und Werner, dass sie mir die Lütte anvertrauen werden.