10. April 2013

Round and around and around and around we go

Auf der Zuchtschau in Schwarzenfeld mußten wir zum Glück nicht ewig viele Runden im Ring drehen,
denn es war A...kalt!
Ich war noch nie auf einer Ausstellung, auf der es sooo kalt war!
Deswegen gibts auch keine Bilder. Die Hände in den warmen Taschen lassen war hier die oberste Devise!
Der Zuchtschaurichter hatte erbarmen (ob mit sich oder uns sei dahingestellt). Ich war froh, denn Afrika hatte sich sowieso nur für die Schaf-kacke die überall herumlag interessiert. Sie verschluckte sich dann auch noch und zappelte hustend im Ring herum. Der Richter nahms gelassen, war begeistert von ihrem Temperament, auch dass sie sich von den zwischenzeitlich herumfliegenden Pavillons nicht beeindrucken lies fand seinen Gefallen.
Wenn wir hier zuhause manchmal solche Windstärken haben, dass das Dixie-Klo der Baustelle von nebenan auf die Straße fliegt,
dann zucken wir auch nicht mit der Wimper, wenn auf einer Ausstellung sich irgendwelche Zelte selbständig einen neuen Standort suchen wollen.
Der Richter aber hätte ruhig Mut beweisen und den Zahnstand selbst kontrollieren können. Afrika beißt nicht;-)
Und sonst?
Die Sonderleiterin versprühte den ganzen Tag gute Laune, die Kantinen-crew war nett,
der Käsekuchen war lecker, der Kaffee top.
Ich komm bestimmt mal wieder, aber nur bei +20° aufwärts.

Um es kurz zu machen, wir haben jetzt alles fertig für die Ankörung.
Zahnstand und Körmas werden demnächst eingetragen, DNA liegt schon auf dem Schreibtisch, Hundepass und Trainingskarte liegen parat.
Das heißt, wir können uns entspannt zurücklehnen. Irgendwann im Sommer machen wir die Rennlizenz, um dann mit dem eigentlichen Spaß los legen zu können.

Kommentare:

  1. Fliegende Klos - na, wenn dass kein Sondertraining ist...
    :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja wir sollten Dixie-klos anstatt Hasen fordern;-)

      Löschen
  2. Und Afrika wird diese Rennen dann auch interessant-lustig-spannend finden?
    Wer hat jemals ein Tier gefragt, ob es so ist?
    (Solche Fragen können nur von mir kommen - schäm')

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn du jemals einen Windhund am Hasen gesehen hast, dann weißt du wie ein glücklicher Windhund aussieht;-)
      Es ist deren Passion zu jagen, so wie ein Stöberhund gerne stöbert, ein Bloodhound seiner Nase folgt und Beagle gerne in der Meute jagen.
      Es ist die Natur der Windhunde, die beim coursing oder auf der Rennbahn ausgelebt werden kann.
      So schön Kuschelbilder dieser Rassen sind, aber es gibt auch die andere Seite die ihren Tribut fordert.
      In Deutschland ist der jagdliche Einsatz von Hetzhunden/Windhunden verboten, da bleibt um den Hund Artgerecht auszulasten nur die oben genannten Aktionen und Afrika hat da ganz sicher Spaß daran;-)

      Löschen
  3. Bei herumfliegenden Pavillons wäre ich wahrscheinlich eher in Deckung gegangen als eure Afrika! Alle Achtung!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das sieht auch gut aus, wenn der Besitzer in Deckung geht und der Hund steht ungerührt am Platz;-))))

      Löschen
  4. Meine Bedenken gehen ja nur deshalb in die verkehrte Richtung, weil ich befürchte, dass die Besitzer der Tiere IHREN Ehrgeiz ausleben könnten.
    Mein Hund muss nicht nur der schönste, sondern auch der schnellste sein (werden) und die Tiere dann überfordert sind.
    (In der Springreiterszene war ich mal zu Hause)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. moin Elisabetta,
      da liegst du mit deiner Vermutung natürlich richtig, denn auch in der deutschen Windhundszene gibt es Hundehalter, die ihre Hunde über jedes Rennen/Coursing treiben, die die Lizenzläufe schon vor dem festgelegten Alter absolvieren, ohne mit der Wimper zu zucken, nur um sich selbst zu profilieren. Dasselbe gilt für die Ausstellungsszene.

      Löschen
  5. Die Frage, die die Pfotengang brennend interessiert: Wer bekam denn nun den leckeren Käsekuchen? Doch wohl Afrika, der Fels in der Brandung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr zum Bedauern von Afrika, hab ich den Käsekuchen gegessen. Wir wollen doch nicht dass sie zum Dopingtest muss;-)

      Löschen
  6. Prima, jetzt kommt der eigentliche Spaß, genau wie Du sagst, liebe Helene!
    Ich freue mich, dass Du die Lizenz machst. Hatte schon befürchtet, es gibt bald keine Azis mehr auf Rennbahn oder Coursingfeld.

    AntwortenLöschen