9. August 2013

bold style


Eine von vielen Möglichkeiten sich einem Hasen zu nähern.


Kommentare:

  1. hahaha - zum Piepen :-)
    Liebe Grüße - ♥ Bente

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... und Dankeschön für die Info zum lädierten Tagpfauenauge - Monika

      Löschen
  2. Na die Haltung ist doch klasse ;-)
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja wir sollten Haltungsnoten einführen;-)

      Löschen
  3. Ähm - stammst du von einem Känguruh ab ? *grübelgrübel*

    :-))))))))))) Grüßle - Angus

    AntwortenLöschen
  4. Vorwärts oder Rückwärts ist da die Frage!
    Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. leider verrät Afrika nicht, was sie in diesem Moment gedacht hat;-)

      Löschen
  5. Wird in Insiderkreisen "wheelbarrow" genannt - oder???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. yep eine Art neuer Freestyle während des Laufs;-))

      Löschen
  6. Na ja, ein bisschen eigenartig sieht es für mich aus [;-))], aber ich frage bitte, warum muss Afrika einen Beißkorb tragen? Da es ja kein echter Hase ist, besteht ja auch keine Gefahr - oder ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. moin moin, Elisabetta, Afrika trägt hier einen Maulkorb da sie einen Lizenzlauf absolviert. Bei allen coursing- und Rennläufen sind Maulkörbe pflicht. Der Maulkorb kann auch Schutz sein, denn nicht alle Hunde laufen sauber. Es gibt auch Kandidaten, die es nicht auf den Hasen sondern auf den Mitläufer abgesehen haben. Im übrigen besteht bei Renn- u. Coursinghunden eine positive Verknüpfung zum Rennmaulkorb, da sie wissen, dass wenn der aufgezogen wird, es gleich gilt den Hasen fangen zu dürfen.

      Löschen
    2. Danke für die Aufklärung. Dass die Mitläufer "boshaft" reagieren könnten, daran dachte ich keine Sekunde ;-)

      Löschen